zurück

Prävention

Kinder, Jugendliche und erwachsene Schutzbefohlene haben ein Recht auf seelische und körperliche Unversehrtheit und Wahrung ihrer sexuellen Integrität.

Durch geeignete Maßnahmen zur Vermeidung von sexuellem Missbrauch und sexualisierter Gewalt soll dieses Recht sichergestellt werden.
Präventionsarbeit soll das Potential von Verletzungen an Leib und Seele reduzieren und positive Umgangsformen bevorzugen.

Auch im Seelsorgebereich Dormagen-Nord ist dieses ein entscheidender Punkt in der Arbeit mit Kindern, Jugendlichen und erwachsenen Schutzbefohlenen, sie vor sexualisierter Gewalt zu schützen.

Damit eine Kultur der Achtsamkeit ermöglicht und gelebt werden kann, sind transparente und nachvollziehbare Strukturen zur Prävention notwendig.

In unserem Seelsorgebereich ist Andrea Krahmer-Hützen als Präventionsschutzbeauftragte Ihre Ansprechpartnerin. 

Sie ist unter der Mailadresse praevention@dormagen-nord.de zu erreichen.

Verhaltenskodex

Aus dem Schutzkonzept des Seelsorgebereichs Dormagen-Nord erhalten Sie hier Informationen zum Punkt 5, der den Verhaltenskodex beinhaltet.

Zum Verhaltenskodex (PDF)

drucken | zurück

 

powered by webEdition CMS